Donnerstag, 8. Dezember 2011

Musical Tenors in Bremen 23.11.2011

Jetzt folgt der Bericht zu dem Konzert von den Musical Tenors.
Was habe ich mich gefreut, dass sie endlich mal in den Norden gekommen sind und ich auch mal Glück hatte und Karten für Bremen bekommen konnte. Nicht wie in Essen und Oberhausen, wo ich leider nie die Chance hatte Tickets zu ergattern.
Wie gesagt, letztes Jahr hatte ich keine Karten bekommen und somit natürlich auch nicht die tolle Veranstaltung gesehen habe.
Für mich ging es von der Arbeit aus los nach Bremen. Mein Navi hat mich gut nach Bremen gefahren und nach einmal verfahren ging es dann für mich ins Parkhaus am Musicaltheater Bremen. Einlass ging um 19 Uhr los und ab da war dann auch schon sehr wusselig im Theater. Ich durfte im Parkett rechts, Reihe 9 Platz 23 sitzen und hatte echt ein sehr schönen Sitzplatz bekommen. Ich saß mittig zur Bühne und konnte die Jungs gut sehen.
Von den 4 Musical Tenors hatte ich bis jetztPatrick Stanke und Mark Seibert schon mal live gesehen. Somit war ich sehr gespannt auch Christian Alexander Müller und Jan Ammann. Die CD hatte ich mir vorher schon besorgt und war somit gespannt auf die Liveumsetzung  der Songs.
Um kurz nach 20 Uhr ging es los indem der Veranstalter auf die Bühne kam und das Publikum begrüßte. Und ein gute und schlechte Nachricht hatte (was mir nicht sehr gut gefiel, da ich mir dachte i-wer ist krank und singt net mit).  Die schlechte war das Patrick erkältet sei, aber die gute Nachricht, dass er trotzdem auftrete. Was war ich erleichter,das alle mit dabei sein würden.
Dann kamen die Jungs nach ihrer Band auf die Bühnen und haben die Zuschauer knapp 3 Stunden verzaubert. Meine persönlichen Highlights waren Limelight, Closer to Heaven, Am Ende bleiben Tränen und Vivo per Lei. Die Solos der Jungs waren jeder für sich auch sehr toll. Und haben verdient Standing Ovations bekommen. Dafür dass das Theater nicht ausverkauft war, was ich sehr schade fand, war die Stimmung grandios im Saal. Und ich denken die Tenöre war sehr überrascht darüber.
Nach der Zugabe gingen die Jungs Rosenverteilend raus. Fand ich sehr schön. Ich muss sagen das Konzert war einfach super toll. Immer wieder gerne.
Nach der Show gab es noch Autogramme.
Um halb 12 ging es dann für mich glücklich im Nebel nach Hause.

1 Kommentar: