Donnerstag, 22. März 2012

St.Peter-Ording Urlaub

Moin,Moin.
So nett wird man immer in den Läden an der Küste begrüßt. 
Aber erstmal: Danke! Ich freue mich rießig, dass es jetzt schon 10 tolle Leser gibt, die meinen kleinen, aber feinen Blog verfolgen. Ich bin mächtig stolz und freue mich über jeden weiteren!

Ja was soll ich sagen...schon sind wieder 4 tolle Urlaubstage vergangen. 
Es war einfach mal wieder schön an der Küste zu sein, den Meeresduft zu riechen, das Meer rauschen zu hören und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen. 
Wir hatten doch relativ schönes Wetter. 
1. Tag Ankunft: Das Wetter war toll. Die Sonne hat geschien, es war zwar sehr windig, aber das ist am Meer halt so. Wozu hab ich mir sonst meine windfeste Wellenstein Winterjacke gekauft?! Mich hat meine Jacke super warmgehalten.  Das super Wetter wurde auch gleich für einen Ausflug an den Strand genutzt. Es wurden fleißig Muscheln gesammelt und die Möwen beim Fischen beobachtet. Es gab auch ein paar wagemutige Kitesurfer, die sich in die kalte Nordesee getraut haben. Es sieht schon echt toll aus. Es gab auch ein paar Strandkiter mit ihren Bikes. Die hatten vielleicht Speed drauf. Muss echt super viel Spaß machen. 
Zum Mittagessen gab es eine Krabbensuppe mit Brötchen. 



Abends gab es im Hotel immer ein 3 Gängemenü mit einer Suppe als Vorspeise, einem Hauptgericht (man hatte die Wahl zwischen einem Fischmenü oder einer anderen Speise) und einer süßen Nachspeise. Am ersten Abend gab es eine Karottensuppe, Folienkartoffel mit Heringskapaccio und Apfelkompott mit Sahne.

2.Tag: Das Wetter versprach beim Blick aus dem Fenster nix gutes. Trotzdem ging es guter Laune raus in Richtung Dorf. Bei einem Bäcker wurde ein leckeres Quark-Schokoteilchen gekauft.  Danach ging es mal wieder an den Strand. Dies wurde aber nur ein kurzer Besuch, da es anfing zu regnen. Zudem war es Mittagszeit, so ging es in einen Imbiss und es gab lecker Fish&Chips. Nachmittags ging es in die Dünen-Therme. Für mich war das Wasser aber etwas zu kalt. Ich bin wärmeres Wasser aus der Soltau  Therme gewöhnt. Aber eine tolle Rutsche gab es. 
Zum Abendbrot gab es eine Kraftbrühe mit Gemüse, ein Seehechtfilet mit Kartoffeln und zum Nachtisch eine Kirschcreme. 
3.Tag: Es ging gleich nach dem Frühstück zum Strand. Dort wurden wieder fleißig Muscheln gesammelt. Das Wetter war zu anfang wunderschön, es schien die Sonne und es war relativ Windstill. Aber leider kam vom Meer aus ein Teppich dunkler Wolken und es wurde windiger und es zog schnell zu.

 Am Strand waren diesmal ein paar Windsegler unterwegs. Sah auch wieder klasse aus, wie die über den Strand geprescht sind.
Am Mittwoch fiel das Mittagsessen aus, stattdessen sollte es ein ausgiebigen Cafe Besuch geben. Als kleine Snack  für Zwischendurch gab es bei Janny´s Eis ein Black&White Becher. *lecker*

Nachmittags ging es dann ins Cafe Rasmus, direkt neben unserem Hotel. Ein sehr schicker Laden, so wie man sich ein traditionelles Cafe vorstellt mit schicken Kronleuchtern und auf Alt getrimmte Sitzmöbel. 
Für mich gab es  Milchreis mit Zimt und Zucker, sowie ein Rooibuschtee mit Sahne-Karamell Geschmack.
 Nach dem Besuch im Cafe ging es ein bisschen auf die Shoppingmeile und es wurden noch einige Postkarten gekauft und ein Fischerhemd erstanden. 
Abends zum Dinner gab es für mich ausnahmsweise mal keinen Fisch, sondern Hähnchenfleisch mit Gemüse und Röstis. Zur Vorspeise wurde eine Brokkolicremesupper serviert und als Nachtisch ein Schokopudding mit Mandarinen. 
4. Tag Abreise: Es wurde nochmal gemütlich gefrühstück, dann wurden die Taschen ins Auto gepackt und es ging nochmal in Richtung Strand. Dort wurde sich auf eine  Bank gesetzt und gesonnt. Es war einfach mal schön, das Gesicht in die warme Sonne halten zu können. Da kommen gleich Frühlingsgefühle auf. 
Um 10 Uhr wurde noch schnell ein weiteres Fischerhemd gekauft (für meine liebe Schwester, die sich beschwert hat, dass sie auch eins möchte) und dann ging es mit dem Auto in  Richtung "Zuhause". Vorher wurde noch ein kleiner Zwischenstopp bei Sky gemacht und es wurde noch ein Boden für die Friesentorte gekauft. Und es gab noch ein leckeres Krabbenbrötchen, welches auf einem Rasthof an der Autobahn verspeist wurde.
Zur Kaffeezeit war ich dann wieder zuhause.
Es wurde noch Vanilleeis bei Edeka gekauft und dann wurde das Eis auf der Terrasse gegessen. Das Wetter war heute einfach nur "Sonnenbrillenwetter".

So jetzt guck ich GNT, schließlich ist heute Haare Schnippeln angesagt. Dass wird wieder lustig und morgen geht es für mich selber zum Friseur :D

LG Jules 

1 Kommentar: