Sonntag, 6. Mai 2012

Stadtbummel & Johannes Strate Konzert in Lüneburg

Mein Samstagabend war sehr schön.♥ Der Herr Johannes Strate war gestern gut gelaunt und hat auch das ganze* Konzert gespielt!
 *Anmerkung:Das letzte Revolverheld Konzert in Lüneburg musste nach 10 Liedern aus gesundheitlichen Gründen vom Sänger abgebrochen werden, da er keine Stimme mehr hatte.

Nach dem Mittagessen, es gab VW Currywurst mit Kartoffelpüree, ging es mit dem Auto und der Unterstützung des Navis Richtung Lüneburg. Nachdem wir unser Auto im Parkhaus abgestellt hatten, ging es Richtung Innenstadt, um etwas bummeln zu gehen.
Bei Nanu Nana gab es 2 Platzsets, in Transparent, wo man 4 Fotos hineinstecken kann. 
Um H&M kann ich immer schlecht einen Bogen machen, deswegen wurde mal ein Blick auf die Frühlingskollektionen geworfen. Entdeckt wurde ein neuer Sommerhut mit einem rosa Schleifenband und ein Pliseerock mit Spitze. So toll der Rock am Bügel aussah, leider sah er angezogen nicht mehr so genial aus. Somit muss ich weiter nach einem Rock suchen. Erstanden habe ich also nur den Hut. 
Bei Only komme nicht aus dem Laden raus, ohne etwas gekauft zu haben. Auch wenn ich schon 10 Millionen Schals und Tücher verschiedenster Art besitze, werden es nicht weniger. In meinen Einkaufsbeutel landete also ein geblümter Rundschal. Dieser wurde auch gleich auf dem Konzert getragen. 
Zum Abendbrot wurde bei Mecces eingekehrt und es gab ein  McDouble und ein McFlurry KitKat Eis. Danach ging es dann zügig zurück zum Auto. Die Einkaufstaschen wurden im Auto verstaut und dann ging es auch schon Richtung Konzert Halle. Vor der Ritterakademie standen, als meine Schwester und ich ankamen, gerade mal 4 Leute. Obwohl es schon kurz nach 18 Uhr war und der Einlass um 19 Uhr losging, waren alle sehr entspannt. Nachdem wir uns einen Platz in der 1.Reihe sichern konnten, durfte dann nochmal eine ganze Stunde gewartet werden, bis es mit der Vorband losging. Als Vorgruppe trat bei dem Konzert Greg Holden aus New York auf. Er war der erste Musiker der bei dem Projekt "Feels like Home" mitgemacht hat. Ins Leben gerufen von Johannes Strate und einer Freundin von ihm. Feels like Home verbindet eine Lesung eines Schriftstellers mit Musik von noch unbekannten Künstlern. 
Gregs Musik kannte ich teilweise von Youtube und ich war sehr gespannt auf seinen Auftritt. Vom Aussehen her  hat er sehr Ähnlichkeit mir Philipp Poisel. Seine Stimme ist echt toll. 
Sehr genial war sein Spickzettel mit deutschen Sätzen. Er hat sich echt große Mühe gegeben Deutsch zu sprechen. Das Beste war aber bei einem sehr schwungvollen Song, hat er dann zum ersten Mal seine Gitarrenseite auf der Bühne geschrottet. Netterweise durfte er sich, die Gitarre von Johannes ausborgen. 

Kurz nach 21 Uhr kam dann der Hauptakteur Herr Johannes Strate auf die Bühne. 


Der feine Herr sah mal wieder sehr chick aus. Die Haare lagen perfekt, der Bart war gut gestutzt, das Outfit saßs gut und schicke leder Boots hatte er auch an <3
Ein kleiner Spießer ist er mittlerweile auch geworden, schön mit einem guten Glas Wein auf der Bühne. Früher genügte auch das leckere Becks Bier.
Setliste :

1. Sturm
2. Anna
3. Zu Hause
4. Brennt
5. Gespenster
6. Streiten & Schreien
7. Wir ändern uns nie
8. Kopfkino
9. HDAMF
10. Es tut mir weh
11. Du bist mit dir allein
12. Zu leise
13. BAR ON A. Greg
14. Frieden
15. Tür
16. Welt verändern
17. An Rosalinde
18. Herz schlägt

Das Konzert war meiner Meinung nach nicht komplett ausverkauft, da doch noch Platz im Saal war. Aber das Publikum war gut gelaunt und machte die doppelte Stimmung. Sehr schön war auch, da die Song eher ruhig sind, dass alle leise zugehört haben und nicht dazwischen gequatscht haben.
Johannes und Band hatten auch sichtlich Spaß und somit wurden viele Anekdoten erzählt und viele Späße gemacht. Ich hatte echt Muskelschmerzen in den Wangen. 
Ein bisschen Erinnerung an Revolverheld gab es auch und es wurden 2 Songs von ihnen gespielt.
Für mich war der Abend echt schön. Ich persönlich fand dieses Konzert sogar besser, als das Heimspiel in Hamburg letzten Dezember. 




Ein tolles Konzert mit guter Livemusik brauch ich Ab und Zu für mein Wohlbefinden. Ich kann für die 2-3 Stunden einfach mal alles vergessen, die Seele baumeln lassen und die schönen Momente des Lebens genießen. 
Mit allen Zugaben war das Konzert gegen 23:30 zu Ende. 
Wie immer wurde danach noch der Merchstand begutachtet und darauf gewartet das Johannes noch für Fotos und Autogramme raus kommt. 



Als andenken an das Konzert gab es ein neues T-Shirt mit einer tollen Idee. Das Shirt mit dem eigenen Namen signiert. Statt "Guten Morgen ANNA..." heißt es jetzt auf meinen T-Shirt:




Danach ging es dann Richtung Parkhaus und nach einer guten Stunde Fahrt, war ich dann auch wieder zuhause. Für mich ein gelungener Tag mit schöner Musik! ♥

Das wars von mir. Habt einen schönen Abend! 
LG Jules 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen