Sonntag, 30. Juni 2013

Berlin Wochenende 8.6.-9.6.2013

Viel zu lange ist es her, dass ich in die Tasten gehauen habe.
Vor 3 Wochen war ich nach 2-3 Jahren mal wieder in der alten Heimat. Manchmal fehlt einem Berlin ganz schmerzlich.
Es ging Samstags morgens mit dem Zug Richtung Hauptstadt.
Meine Schwester und ich  hatten uns ein nettes Hotel in der City gebucht, gute 10 Minuten zu Fuß vom Potsdamer Platz entfernt.
Nachdem wir schon frühzeitig das Hotelzimmer beziehen konnten, ging es erstmal in Richtung Potsdamer Platz um am Theater günstige Restkarten für Hinterm Horizont zu ergattern. Wir hatten Glück und es gab super Karten für die Pk1 in Reihe 10.



Ich muss sagen ich fand das Musical super. Am Besten hat mir der Song "Mädchen aus Ostberlin" gefallen. Bühnenbild ist echt klasse gelöst. Mit dem rießigen Udo-Hut, sowie die großen Filmwände, die auch als Berliner Mauer fungierten. Kann ich nur weiterempfehlen, wenn man mal auf einer Stippvisite in Berlin vorbei schaut. Guckt Euch das Udo Lindenberg Musical an! So lernt man auch als junger Mensch noch etwas über das geteilte Berlin. Grandios hätte ich es noch gefunden, wenn es als Zusatz Song "Sonderzug nach Pankow" gesungen worden wäre.
Ich hätte zwar  gerne Serkan Kaya als Udo gesehen, aber die 2.Besetzung namens Sebastian war echt gut.
Also mein Samstagabend Unterhaltung hätte nicht besser sein können!!!

Nachdem wir also die Musicaltickets gekauft hatten, ging es mit der S-Bahn nach Steglitz, da ich umbedingt zu Brandy&Melville wollte. Echt schicker Laden mit tollen Klamotten. Nachdem der Punkt auf meiner To-Do Liste abgehakt war, ging es zum Kudamm.
Dort haben wir uns dann den &other stories Store von H&M angeschaut. Auch echt coole Sachen, wenn man bei gewiesen Dingen das nötige Kleingeld hat.
Durch Zufall war am 8.6. Shoperöffnung von Forever21. Meine Schwester und ich wagten uns ins Getümmel und wurde auch fündig. Also wenn ich das nächste Mal in Berlin bin, werde ich mir den Store nochmal genau anschauen. Als wir da waren, war es einfach zu voll. Man hatte nicht die Ruhe und die Zeit, sich gewisse Klamotten genau anzuschauen, ohne das 10 Millionen Leute einen angerämpelt haben. Für mich gab es ein paar Schicke Haarbänder und Ketten.



Sonst wurde noch ein alter Arbeitskollege von meiner Schwester besucht, der durch Zufall auch in Berlin war  und Sonntag gab es ein Wiedersehen mit einer alten Schulkameradin.
Und somit war dann Sonntag gut verplant gewesen und der Besuch in Berlin City auch schon wieder vorbei und so ging es Nachmittags mit dem Zug gen Heimat
Wir hatten echt super Glück,dass unser Zug nach Hannover, noch  die Hochgeschwindigkeitstrasse fahren konnte, den am Montag war die Brücke wegen der Flut gesperrt worden.
Das Hochwasser der Elbe sah echt übel aus, als wir mit dem Zug rübergefahren sind. Man konnte nur noch ein 1/4 der oberen Baumkronen sehen.



Noch eine kleine Impression auf dem Weg zum Hotel. Da eine U-Bahn Station gesperrt war, musste wir laufen. Es ist echt krass, wie viel in Berlin momentan gebaut wird. Wo man hinschaut, überall Baustellen. Nicht sehr schön, da es vorwiegend in der City ist. Wenn ich das erste Mal als Tourist in Berlin gewesen wäre, hätte mir das nicht so gut gefallen.

So das war mein kleiner Bericht von meinem Berlin Ausflug.
LG Jules